TYPO3camp Hamburg – Fotos + Berichte sind online

TYPO3campKleine Nachlese zum TYPO3camp:

Mein persönliches Fazit:

Die Teilnahme am Samstag hat mir sehr viel Spaß bereitet. Die Informationen und der Austausch von Wissen war hochinteressant. Am nächsten TYPO3camp würde ich auf jeden Fall wieder teilnehmen!

No-Shows: soweit ich das an “liegengebliebenen” Namensschildern erkennen konnte, war die Rate für den Samstag erstaunlich gering (unter 10%?) bei einer Teilnehmerzahl von knapp 60. Für Sonntag kann ich keine Angaben machen.

Session-Grid: nun sagen wir mal so, da gibt es ein Verbesserungspotential in der “Optik”, aber funktioniert hat es. Die Sessions an sich waren (vergleichbar beim BarCamp Hannover) meistens zu lang bezüglich des Zeitrahmens.
Verbesserungsvorschlag (den ich auch auf dem TYPO3camp geäußert habe, der aber wohl missverstanden wurde): eine Session dauert 45 Minuten und das Time-Grid ist in Stundenabschnitten gegliedert, würde dann wie folgt aussehen.

11:00 – 11:45 Session I
12:00 – 12:45 Session II
13:00 – 13:45 Pause
14:00 – 14:45 Session III
usw., ich denke, jetzt hat jeder verstanden, wie ich es meine.

Vorteil wäre, dass man sich zwischen den Sessions noch Getränke holen könnte (+Raucherpausen!) und auch noch den einen oder anderen Short-Talk halten könnte, was mir etwas gefehlt hat. Ich weiß nicht, wie es den anderen geht oder ging, aber ich finde es schon wichtig, dass man sowohl pünktlich starten als auch enden kann, weil es doch immer etwas stört, wenn Leute nach Beginn einer Session noch dazu kommen.

Über Goodies darf man sich ja nicht beschweren, aber es scheint immer noch ein Problem zu sein, dass die Leute sich die T-Shirts in der richtigen Größe nehmen. Meine Größe war nicht (mehr?) vorhanden, die ich bestellt hatte. Die Sonntags-Besucher haben dann meistens ganz schlechte Karten, was die Auswahl angeht.

Schade fand ich auch, dass ein Samstags-Besucher nicht in den Genuss der Bücher kommen konnte, da diese (laut Bericht) am Sonntag verteilt wurden. Gut, ich kann mir auch jedes Buch kaufen, was ich gern haben möchte, aber schade finde ich es schon, dass ich keins “abbekommen” habe.

Wie ich schon schrieb: ich würde auf jeden Fall wieder dabei sein und freue mich, wenn das hervorragende Orga-Team bald ein TYPO3camp #2 planen würde. Danke an alle Anwesenden, danke für neue Kontakte (und VerXINGungen)!



Autor: Nicole Y. Männl Datum: 10. März 2008 Thema: BarCamp, TYPO3, Tags: , , , ,

Den 2. Kommentar schreiben. Ich freue mich über Deine Meinung!




Weiterblättern

«
»