Es gibt Twitpic, es gibt …. (setze hier eine Liste von Diensten ein, die die API von Twitter benutzen, um Bilder hochzuladen, die als Tweet erscheinen).
Warum nun noch ein Bilderdienst, sogar ein eigener? Twitter meint wohl, es müsse die Bilder und Fotos wieder mehr in Twitter hineinbringen und mehr Kontrolle über die Fotos haben. Bei einigen Diensten wie beispielsweise Hipstamatic (Fotolinks erscheinen so: http://hpstm.tc/p/….) ist eine Einbindung in Twitter – mit der Vorschaufunktion in der rechten Spalte – nicht möglich. Der Fotolink öffnet in einem neuen Tab/Fenster, man ist von Twitter weg.

Ich habe auch das Gefühl – unbestätigt – dass sich Twitter und TwitPic nicht mehr so recht „mögen“. Denn schon im Release des NewTwitter hat Twitter die Vorschaufunktion von Fotos aktiviert. Somit wurden – servertechnisch – nur die Dateien von TwitPic eingeblendet (JPG), ein Pageview wurde nicht mehr generiert, die Werbung (die Geld bringt) von TwitPic somit gar nicht mehr angezeigt. Nicht so toll für TwitPic – vermute ich, ohne Zahlen zu kennen – und auch die anderen Dienste, die ich jetzt nicht explizit betrachte.

TwitPic griff sogar zu Maßnahmen, mit Änderung der Geschäftsbedingugen, die Fotos vermarkten zu dürfen, siehe Twitpic reicht Nutzer-Fotos an Vermarkter weiter. Gedacht war das allerdings vorwiegend für Promi-Fotos, denn Dein Twitpic über Dein fotografiertes Mittagessen hat ja auf dem Markt keine Nachfrage. Vermutlich auch ein Grund, dass sich Twitter nun für den eigenen Bilderdienst entschieden hat.

Fotos im Web auf Twitter hochladen

Man ist ja immer ziemlich schnell am Wegklicken, wenn eine so simple Meldung kommt, daher habe ich diesen Screenshot beigefügt. Und für diejenigen, bei denen der  Fotodienst von Twitter noch nicht aktiviert wurde: so sieht das aus! Hört sich erstmal simpel an, keine Rede, keine Meldung Wert. Oder? Doch!

Wo landen die Fotos von Twitter, die ich auf Twitter hochlade?

Die URL lautet http://pic.twitter.com/…. und ist mit meinem Tweet verbunden. So richtig „alleine“ aufrufen kann man weder die Subdomain noch das Foto, jedenfalls muss man da schon zu „Mitteln“ wie „Bild-URL anzeigen lassen“ greifen .

Die Bildunterschrift verweist auf den Bilderdienst. Huch! Da steht ja Photobucket. Eine kurze Recherche ergibt: seit dem 12. Juli war der Deal schon klar, so liest es sich auf dem Blog:  Photobucket & Twitter – Better Together! Also ist das gar kein eigener Dienst von Twitter, sondern eine Kollaboration, ein „Team-Up“, wie auch immer sich da die Moneten verteilen. Für beide scheint es eine Win-Win-Situation zu sein, ein Comeback für Photobucket, so wie sich das für mich darstellt.

Aber wo ist das Foto nun abgelegt?

Da muss man schon bei der Bild-URL schauen, sie lautet:
https://p.twimg.com/AWdn2s6CMAAjZ7F.jpg. Beim Aufruf von twimg.com oder p.twing.com steckt keine Website dahinter. Im Who-is habe ich nachgeschaut, die Domain ist auf Twitter registriert! Die Social Web Detektivin tappt also nicht mehr ganz im Dunklen, sondern kombiniert: Twitter nutzt die Infrastruktur von Photobucket und hostet die Bilder dann selber. Wie gesagt, unbestätigte Vermutung nach kurzer Recherche.

Fragen, die ich habe – und die Ihr bestimmt auch habt

Logisch, neuer Dienst, neue Funktionen, da ergeben sich Fragen. Ein paar Fragen sind schnell beantwortet, andere bleiben offen – bisher.

Wie funktioniert der Upload, der ganze Vorgang? Da war Twitter schon sehr gut, sie haben alles detailliert beschrieben! Vielleicht ist Euch der Link aufgefallen, der bei der Meldung (siehe oben) dabei war, die Ihr so schnell weggeklickt habt? 😉 Hier der Link und die Anleitung:  Wie du Bilder bei Twitter hochladen kannst.

Uploadgröße? 3 MB max., wird skaliert
-> Originalfoto wird „weggeschmissen“? Weiß ich nicht, vermute ich aber (Speicherplatz!). Also immer schön die Originale sichern (eigentlich sowieso, oder?)!

Fallen andere Foto-Dienste weg? Nein, Twitter lässt sie weiterhin zu (- mit welchen zukünftigen Vor-/Nachteilen? Keine Ahnung, siehe unten, Stichwort Galerie.)

Protected Accounts – Protected Pics? Ja! Auch über Suche nicht sichtbar.

Bilder löschen? Ich habe doch gar kein Tool? Du musst den Tweet löschen. Wie ich oben schrieb, Foto und Tweet sind miteinander verbunden.

Wird es Galerien geben? Twitter sagt im Dokument „Ja“, aber erklärt das nur im Video:

Hashtags sind die neuen Galerien?

So wie ich es verstanden habe, ja. Ich habe gleich den Test gemacht und einen Hashtag #Ferrari eingefügt, sowie einen zweiten #SVPChamps.
Scheinbar nimmt Twitter nur den ersten Hashtag für die Galerie! Der zweite Hashtag ruft keine Vorschaufunktion für Top Fotos und Top Videos auf. Einfach nur auf den Hashtag klicken oder in die Suche eingeben, wenn Ihr es testen wollt!

Die Galerie „Top Fotos“ ist aufrufbar unter https://twitter.com/#!/search/%23Ferrari/grid/photos. Aber dort ist (noch?) kein Foto von mir sichtbar, dauert es etwas länger oder warum nimmt Twitter mein Foto nicht? Ich werde das später nochmal überprüfen und hier ggf. aktualisieren, wenn sich Änderungen ergeben und mein Foto aufgenommen wurde. Auch eine Slideshow wird wohl mal integriert werden (wenn mehrere Fotos da sind, könnte das Sinn machen), klickt einfach mal in der „Galerie“ herum (Details, Alle anzeigen).

Gibt es keine eigenen Galerien?

Scheinbar nicht, so habe ich es verstanden. Ein echter Nachteil, finde ich, denn wenn ich ein Foto wieder finden möchte, muss ich meinen Tweet suchen. Wenn ich meinen Tweet nicht mehr finde, dann kann ich es nur noch über die Hashtagsuche ausprobieren. Wenn ich dort nichts mehr finde, … dann Pech? Wahrscheinlich …

Schließt sich die nächste Frage an: was machen Twitteruser, die einen Photobucket-Account haben?

Da ich keinen Account dort habe, kann ich das nicht beantworten. Auch Twitter hat das bisher nicht thematisiert. Über Hinweise freue ich mich!

Fazit

Erstmal ausprobieren, schauen, wie der Roll-Out verläuft, wie es genutzt wird, was sich Neues ergibt, … ach, da war ja noch was … die mobilen Apps … zum iPhone kann ich bei mashable nur nachlesen, dass die Funktion erst mit iOS5 implementiert werden soll. Für Android habe ich noch nicht gesucht. Blackberry? Hmmm, wer benutzt den? mobile.twitter.com hat jedenfalls noch keinen Bilder-Upload integriert.
Ich bin gespannt, wie die Nutzung der Bilderdienste in Zukunft ausfällt. Der Durchbruch wird jedoch – meiner Meinung – mit den mobilen Apps kommen, denn ich lade öfter mal ein Foto von unterwegs hoch, als dass ich es mir erst auf das Notebook kopiere und von da aus hochlade. Das ist im Video von Twitter auch irgendwie komisch dargestellt, aber sie konnten die Apps ja noch nicht zeigen!