Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubt

Ein kleines Knöpfchen hat bei Facebook eine zweite Funktion bekommen. Löschen ging schon immer, nun darf man endlich auch “Bearbeiten”. Das Symbol erscheint beim “Übermausen”.
Also wenn der Fokus der Maus (Zeiger) auf dem Beitrag ist.

Der Text wird also komplett editierbar. Wenn man doch nichts ändern möchte, kann man auch “canceln”, siehe Pfeil. Zum Abspeichern einfach wieder die “Eingabe”- oder auch genannt Enter-Taste drücken. Wie eben auch sonst, wenn man einen Kommentar geschrieben hat und ihn in die unendlichen Weiten des Facebook-Universums schickt.

Normaler Beitrag? Nein, geht nicht zu ändern.

Halt, bei einem Initalbeitrag, also bei meinem eigenen, kann ich nichts editieren. Siehe hier:

Fotobeitrag ändern? Foto bleibt, Text ändert sich

Anders, wenn ein Foto dabei ist, dann kann ich den Text wieder editieren!

Das Foto aufrufen (drauf klicken) und in diesem Modus auf “Bearbeiten” klicken.

Auch hier kann man durch “Escape” wieder aus dem Modus raus. Änderungen speichern hier mit “Fertig bearbeitet”.

An sich einfach. Aber man muss eben wissen wie und wo. :-)

 

Wird dadurch etwas anders bei Facebook?

Man hört schon in der Facebook Timeline die Kritiker und Verschwörungstheoretiker.

Hier ein harmloses Beispiel, was nicht darunter fällt:

Was würdet Ihr denn mit jemanden machen, der im Nachhinein die Dinge, die er/sie geschrieben hat, so editiert, dass der Sinn entstellt ist? Ich würde ihm/ihr die Freundschaft kündigen. Und natürlich vorher ordentlich den Kopf waschen, was das sollte.
Somit: habt Ihr Eure Kontakte sorgsam ausgewählt, dann wird Euch das Editieren können auch nicht weiter stören. Und Störenfrieden gehört die “Unfriend”-Funktion oder man meldet es. Ich bin nun echt keine Petze, aber wenn jemand damit ernsthaft Schindluder betreibt, dann gehört das gesühnt. Kleine Späßchen, da würde ich vielleicht ein Auge zudrücken, aber über das sprechen wir ja hier nicht.

Ach, und ein guter Freund kann auch nicht mal so eben Eure Kommentare editieren, nur löschen. Aber das Löschen ist ja auch wichtig, denn in meiner Chronik und bei meinen Initialbbeiträgen bin ich Kapitän und habe somit das Steuer in der Hand.

Übrigens habe ich bei Google+ noch nie Stress mit editierten Posts gehabt. Und da kann man das schon von Beginn an.

Fazit: ich finde es gut, weil man kleine und peinliche Tippfehler mal schnell beheben kann. Außer bei den Ausnahmen. Warum nicht dort, erschließt sich mir nicht, aber vielleicht ändert sich das noch?



Autor: Nicole Y. Männl Datum: 22. Juni 2012 Thema: Allgemein, Social Web, Tags: , , , , , , ,

10 Kommentare sind schon da. Ich freue mich über Deine Meinung!

  • ¬ Nicole Y. Männl
    #4640 22. Juni 2012

    Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubt | Nicole @ 0511web http://t.co/LJGkUjA5

  • ¬ Oliver Gassner
    #4647 22. Juni 2012

    Bookmarked: Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubt | Nicole @ 0511web:… http://t.co/kBcnjvSE

  • ¬ CyberLAGO
    #4646 22. Juni 2012

    Bookmarked: Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubt | Nicole @ 0511web:… http://t.co/2H16CO2d

  • ¬ Harald Gaerttner
    #4643 22. Juni 2012

    Soweit ich weiß gibt es doch auch eine Historie der Änderungen die man einsehen kann … aber ich würde solchen Leuten die damit Probleme haben eher auch die Freundschaft kündigen ;-)

    Das Editieren an sich ging schon immer. Aber nur für ca. 30 sec. nach dem Absenden. Finde es aber auch gut, dass das verlängert wurde.

    Was das Editieren von Bildern angeht – das ging meines Wissens auch schon länger. Aber aufgepasst: Da hat er bei mir schon Chaos reingebracht. 2 Bilder innerhalb von 2 Stunden oder so veröffentlicht. Dann das vorletzte editiert und plötzlich stand es in der Timeline vor dem anderen (irgendwie fasst er da die Timestamps an) … was in dem Fall blöd war weil Bild(er) und Caption eine Geschichte erzählt haben.

  • ¬ Nicole Y. Männl
    #4648 22. Juni 2012

    Ja, Harald, vielleicht hast Du gelesen, bevor ich bemerkte, dass mein sechster Screenshot fehlte. Den habe ich nachgereicht, sorry.
    Die Historie ist auf Klick erreichbar, aber das, was da zunächst sichtbar steht, steht eben als “gültig” da. Ob nun jeder so affin ist und/oder auf einen “Bearbeiten”-Link achtet, glaube ich dann mal eher weniger.

    Ja, mit den Fotos ist es doof. Ich hatte auch nachträglich Fotos aus den Handyuploads in Alben gesteckt und schon sind diese aus meiner Chronik verschwunden … ärgerlich so etwas.

  • ¬ geekchicks.de » Daily Digest 22.06.2012 - the cheeky kind of geeky
    #4653 22. Juni 2012

    [...] 13:54 Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubtEin kleines Knöpfchen hat bei Facebook eine zweite Funktion bekommen. Löschen ging schon immer, nun darf man endlich auch “Bearbeiten”. Das Symbol erscheint beim “Übermausen”. Also wenn der Fokus der Maus (Zeiger) auf dem Beitrag ist. Der Text wird also komplett editierbar. Wenn man doch nichts ändern möchte, kann man auch “canceln”, siehe Pfeil. Zum [...] # [...]

  • ¬ geekchicks.de » Weekly Digest - the cheeky kind of geeky
    #4655 24. Juni 2012

    [...] 22.06 13:54 Facebook zieht nach, das Editieren von Beiträgen und Kommentaren ist nun erlaubtEin kleines Knöpfchen hat bei Facebook eine zweite Funktion bekommen. Löschen ging schon immer, nun darf man endlich auch “Bearbeiten”. Das Symbol erscheint beim “Übermausen”. Also wenn der Fokus der Maus (Zeiger) auf dem Beitrag ist. Der Text wird also komplett editierbar. Wenn man doch nichts ändern möchte, kann man auch “canceln”, siehe Pfeil. Zum [...] # [...]

  • ¬ Ley
    #4689 27. Juli 2012

    Ist schon ein Wahnsinn was so eine kleine Funktion für einen Wirbel macht.

    Überall liest man: “Unglaublich aber wahr.. Editieren von Beiträgen und Kommentaren auf Facebook ist nun erlaubt!”

    Das Internet wurde somit neu erfunden! ;)

    Nein im Ernst. Eigentlich eine Standardfunktion. Und diese wurde von den Programmierern in weniger als 20 Minuten eingebaut.

  • ¬ Marc
    #5623 21. Januar 2014

    auch den initialen Beitrag kann man ändern. Ich habe gelesen, dass klappt die ersten 10 Minuten – es scheint aber auch länger zu klappen.

    Man klickt auf “vor x Minuten” und kommt dann in den Beitrag selbst. Dort findest Du dann oben rechts den Stift zum Editieren.

    Es gibt dann einen “Bearbeitungsverlauf”

  • ¬ Nicole Y. Männl
    #5624 21. Januar 2014

    Ja, bei Profilen kann man das Posting ändern. Auch später. Bei Pages hingegen geht das nicht. Ausnahme ist bei Fotos. Da muss man auf das Foto klicken und hat dort den “Edit”-Button. Wenn Du nur Text postest als Page oder einen Link verteilst, dann geht das leider nicht.

    Kommentare gehen immer – nach wie vor. Aber nun ist wieder das “Benachrichtigungen an- oder abstellen” weg. Facebook lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen.

    Und außerdem haben wir nicht alle dieselbe Version, das kommt noch dazu. Manche haben Features mehr, weil sie schon im Roll-Out oder im Beta-Test drin sind. Trägt dann auch gern mal zur allgemeinen Verwirrung bei. ;-)




Weiterblättern

«
»