0511web | Nicole Y. Männl
Dem Bilderklau auf der Spur mit Chrome

Dem Bilderklau auf der Spur mit Chrome

Ein Screenshot! Aus der Bildersuche, weitere Info im Text, wie es geht. Viele bunte Bilder im Netz. So sieht es der Endverbraucher und Leser. Der Gedanke an Bilderklau geht schneller als man denkt. Wobei man es ja nie Bilderklau nennen würde. Wieso? „Der hat es doch ins Internet gestellt“. Ich aber sehe es so: Wenn jemand eine Grafik oder ein Foto von mir nutzen möchte und dieses für private Zwecke und ohne Gewinnerzielungsabsicht tut, dann reicht mir die Namensnennung und ein Link zur Ursprungs-Seite. Aber das Fragen vorher gehört dazu. Ganz anders hat das Hans-Dieter Zimmermann von HD’s Two Cents erlebt. In seinem Artikel zeigt der den „Bilderklau im Netz – eine zufällige Stichprobe“ und ich war doch sehr überrascht. Kommerzielle Newsseiten, Radiosender, Handyprovider … sie alle scheuten sich nicht die Grafik von Hans-Dieter zu benutzen. Das Foto stand unter Creative Commons und ist mit den Eigenschaften der Benutzung Attribution, Noncommercial, Share Alike versehen. Die meisten Blogger, die das Foto auch nutzten, haben sogar bei der unkommerziellen Nutzung die Quelle genannt. Aber auch nicht alle. Also ist es immer wieder wichtig darauf hinzuweisen: Fotos aus dem Internet sind nicht frei! Man darf sie manchmal benutzen, aber meistens nur unter besonderen Bedingungen! Dem Hans-Dieter hätte ich ein ordentliches Honorar gegönnt. Ich hoffe, er hat eine Kostennote an die jeweiligen Verwender geschrieben. Wie kann ich die Bilderklau-Suche richtig nutzen? Ich habe da mal einen Screenshot vorbereitet: Geht in Chrome, ab der Version 30. Einfach auf das Foto (auf einer Website) mit der rechten Maustaste klicken, das Kontextmenü erscheint und „In Google nach diesem Bild suchen“ auswählen. Es erscheint eine neue Seite.  Probiert es mal aus. Die...
Was bringen die neuen Google+ Communities

Was bringen die neuen Google+ Communities

  Zuerst dachte ich an einen mittelschweren Scherz, als ich mitten auf der Autobahn per Freisprecheinrichtung einen Anruf entgegen nahm. „Ja, hier ist die Firma Google“, hörte ich es am anderen Ende der Leitung. Und ich bin die Kaiserin von China, fiel mir sofort ein. Aber ich verkniff es mir. Das war auch ganz gut so. #smile Kurze Rede, schnell aufgelöst: es war kein doofer Vertriebsheini, der mir irgendwelche Dienstleistungen verkaufen wollte, sondern Google „itself“ selber wollte, dass ich beim Community Aufbau für den Automobil-Bereich mit dabei bin. Mit mir natürlich allerlei andere Blogger, deren Hauptfokus-Thema eben auch das Auto ist. Mittlerweile habe ich sogar den Moderations-Sheriff-Stern auf meinem Profilbildchen kleben. 😉 Ihr könnt ja mal reinschauen, würde mich freuen, Euch zu sehen und zu lesen: Auto Blogger DACH bei Google+ Was die neuen Communities bringen? Es ist noch etwas früh, finde ich, um eine verlässliche Prognose abzugeben. Google ist sehr daran gelegen, die Plattform Google+ mit Leben zu versehen. Was ist uns bei Facebook aufgefallen? In den Gruppen wird meistens fleißig diskutiert, auf den Facebook-Pages hin und wieder ein Like vergeben. So ähnlich sehe ich es nun auch bei Google+. Für mich wäre es nun noch eine extra Seite Auto-Diva bei Google+aufzumachen zuviel Arbeit. Eine Gruppe ist okay. Habe ich mal so festgestellt. Aber eine Community, in der ich meine Posts absetzen kann und diese erscheinen dennoch auf meinem Profil bei G+, das macht weniger Arbeit und doppelt Sinn. Achtet mal auf den grünen Kreis mit den drei Punkten rechts oben, daran könnt Ihr es erkennen. Ich habe also Zeit gespart, wenn ich wie beschrieben verfahre. Ich kann...
5 Jahre Bloggen – wie die Zeit vergeht

5 Jahre Bloggen – wie die Zeit vergeht

  Der erste Webmontag in Hannover, 05.03.2007, den ich seitdem mit organisiere. Rechts von mir mein Webmontags-Kollege Tobias Glawe und links der treueste Webmontagsbesucher Tom Ruthemann. Was mein Blog mit dem Webmontag zu tun hat? Ganz viel, denn der erste Eintrag am 19.06.2007  war dem Webmontag #1 gewidmet – nachträglich, sehr nachträglich. Wobei ich im Juni gar nicht wirklich mit dem Bloggen anfangen wollte, sondern einfach mal die Technik von WordPress ausprobieren wollte. Aber da ich immer gern sehr authentisch teste, habe ich einfach ein paar Blogeinträge geschrieben. Und dabei Geschmack daran gefunden. Der 19.06.2007 war übrigens ein Tag nach dem zweiten Webmontag. Da beschloss ich wohl – ich kann mich nicht mehr genau erinnern – dass ich regelmäßig über den Webmontag schreiben wollte. Durch die Venetzung in Hannover und über Hannover hinaus, hat es Spaß gemacht, zu berichten. Twitter war zu kurz (140 Z.) für Content, also habe ich gebloggt und meinen Artikel verlinkt, wenn ich mehr sagen wollte. Meine Besuche der vielen BarCamps seit 2008 bildeten dann einen neuen Themenschwerpunkt. Schließlich weitete ich die Bereiche weiter aus auf Xing, Twitter, Facebook, später Google+ und ähnlichen Themen. 2010 kam das Auto-Thema dazu. Seit kurzem habe ich alle Auto-Artikel auf Auto-Diva umziehen lassen. Es war einfach besser, die Inhalte zu trennen. Und nun sind wirklich schon 5 Jahre vorbei? Die Zeit ist schnell vergangen. Technisch gesehen bin ich froh, dass WordPress ein so zuverlässiges System ist, dass ich keine Export- und Import-Arien mit Umzug durchführen musste. Was ist emotional passiert? Eine Leidenschaft hat sich zum Bloggen entwickelt. Verbunden mit einer weiteren Leidenschaft für Autos potentiert sich das doppelt. Über...
Jotly – eine App, mit der man alles bewerten können (soll)

Jotly – eine App, mit der man alles bewerten können (soll)

Neugierig wie ich bin, habe ich mir gerade die App Jotly im AppStore (iPhone) herunter geladen. SigninUsername, E-Mail, Password. Datensparsamkeit, das ist schon mal ok. Der erste Fehler folgt auf dem Fuß: ich überlege, was sich hinter "Avatar" verbirgt und tappe auf diese Option. Die Kamera-Funktion wird aktiviert. Ich kann also kein Foto auswählen. Ich wähle nichts aus, da ich gerade keine Lust auf ein Foto habe. Cancel getappt und eine neue Erkenntnis:Beim Signin nicht Avatar auswählen, das löscht alle vorher eingegebenen Felder.Neu eintippen … Dann möchte Jotly wissen, ob es meinen Ort verwenden darf. Dies darf erstmal verneint werden. Wenn ich eine App nicht kenne, dann versuche ich es erstmal ohne diese Bestätigung. Ich möchte schon gern steuern, wann mein Ort "erfasst" wird. Ich gehe in die Bewertungsphase und suche mir ein Foto aus meiner Camera Roll. Eingeben kann ich"What is it", also einen Titel,Das Eigen-Rating (18 Knöpfchen)A+ | A | A-B+ | B | B-… bisF+ | F | F-und eine Beschreibung + Hashtags, aber in einem Feld. Hmm, wie das wohl gewertet bzw. ausgelesen wird? Desweiteren kann ich zu Twitter und Facebook posten (worauf ich verzichtet habe). Hochgeladen. Und nun? Jetzt kann ich einen "Nearby"-Stream angucken. Ich kann reagieren mit "Like", "Comment" und "Share". Mit fremden Leuten wohlgemerkt. Denn ich kann keine Freunde hinzufügen, zumindest habe ich dazu noch nichts gefunden. Mein Kurzfazit: im jetzigen Status "just another App", die versucht mit Fotos und Bewertung auf sich aufmerksam zu machen. Mir fällt der Name nicht mehr ein, aber ich hatte vor ca. 1-2 Jahren so eine ähnliche App schon mal installiert, aber auch gleich wieder gelöscht....
Find my Face in Google+, die Gesichtserkennung ist da

Find my Face in Google+, die Gesichtserkennung ist da

Sorry für das viele englische und somit auch Denglisch, ich lasse Google+ auf englisch laufen, damit ich die neuesten Features immer möglichst schnell angezeigt bekomme. Eben gerade bekam ich als Overlay (schob sich einfach drüber) – nach Aufruf eines Fotos – die Aufforderung oder Empfehlung angezeigt, dass ich nun helfen könnte. Wobei? Beim Markieren (Tagging) in Fotos! Also, für Fotos, auf denen ich drauf bin oder sein könnte. Übrigens löblich, dass dieses Angebot erst aktiviert werden muss, denn als Standard ist es deaktiviert, sagt Google. Gefahr des Falschtagging ist hochGestern – vor dem heutigen Aktivieren! – ist es mir auch schon passiert, dass ich in einem Foto falsch getaggt worden bin. Der Besitzer des Fotos hatte dieses auch schon korrigiert, so dass ich nicht weiter eingreifen musste. Was mich stark wunderte, dass ich den Fotoinhaber nicht kannte. Und wie gesagt, ich hatte es noch nicht aktiviert, dass man mich per Gesichtserkennung taggen darf. Auf den Fotos waren viele Frauen auf einer barcampigen Veranstaltung an einem Ort, wo ich noch nie war. Die Frauen waren eher rassig südländisch mit lockigen Haaren und dunklerem Teint "ausgestattet", Verwechslung eigentlich ziemlich ausgeschlossen. Was ein guter Testfall ist, wenn das nächste BarCamp oder eine andere große Veranstaltung stattfindet und Gruppenfotos den Find-my-Face-Scan durchlaufen. Da bin ich wirklich gespannt auf die Ergebnisse. EinstellungenWas mich noch interessieren würde, ob die Gesichtserkennung Google+-weit angewendet wird. Einerseits, andererseits, sage ich, wäre es sinnvoll. Es kommt immer drauf an. Beim oben erwähnten BarCamp wäre es schon praktisch, wenn auch die Leute erkannt werden würden, die ich noch nicht in Circles habe. Also: wie definiert Google+ "People you know"? People...
Nur für Profile (nicht Pages), der Abonnieren-Button von Facebook ist da.

Nur für Profile (nicht Pages), der Abonnieren-Button von Facebook ist da.

Ist etwas irritierend, weil nur die Abonnenten angezeigt werden. Man könnte also 4999 Freunde haben, wenn man nur 3 Abonnenten hat, dann werden auch nur diese 3 Abonnenten angezeigt. Habe es mal auf meinem Blog 0511web.de eingebunden (Sidebar ganz unten), weil da sowieso kaum noch einer extra hinblättert und es dort keinen Platz wegnimmt. Mal gucken, ob es "was nützt". Reshared post from +Robert Basic ah, sehr schön, der Facebook Subscribe-Button steht zum Abholen bereit https://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/subscribe/ (via +Bruno Jennrich ) oder alternativ zum Tunen: https://developers.facebook.com/blog/post/609/ und für die Mimimimi-Mamamama Fraktion steht das hier bereit:http://www.rechtzweinull.de/index.php?/archives/191-Zusammenschluss-der-deutschen-Datenschutzbehoerden-zur-Un-zulaessigkeit-des-Facebook-Like-Buttons-und-anderer-Social-Plugins.html (von +Carsten Ulbricht der RA ihres Vertrauens) Embedded Link Subscribe Button The Subscribe button lets a user subscribe to your public updates on Facebook. There are two Subscr… Google+: View post on Google+ Post imported by Google+Blog. Created By Daniel...
Google Buzz wird komplett abgeschaltet

Google Buzz wird komplett abgeschaltet

In 10 Tagen soll Google Buzz also Geschichte sein. Das genaue Datum habe ich nur über die "Sharing-Funktion" entdeckt, im Blogbeitrag von Google (http://googleblog.blogspot.com/2011/10/fall-sweep.html), wird der Zeitpunkt nicht genannt. Ich zitiere:In a few weeks we’ll shut down Google Buzz and the Buzz API, and focus instead on Google+. While people obviously won't be able to create new posts after that, they will be able to view their existing content on their Google Profile, and download it using Google Takeout. Takeout erreicht man über diesen Link: http://www.google.com/takeout Die Frage ist, wie lange Google nach dem 14. November die Buzz Informationen noch auf unseren Profilen (http://profiles.google.com/me) anzeigt. Dazu habe ich nichts gefunden. API-Nutzer und App-Entwickler sollten jedenfalls schauen, ob sie die richtige Abfrage in ihre Funktionen eingebaut haben, um eventuelle sichtbare Fehlermeldungen bei Nichtzugriffsmöglichkeit auf die API zu vermeiden. Buzz nicht mehr da? Kein großer Verlust, finde ich. Eher vernünftig von Google zuzugeben, dass Buzz nicht der große Wurf war und konsequent abzuschalten. Google+: View post on Google+ Post imported by Google+Blog. Created By Daniel...

Ripples bei Google+ sind verfügbar

In diversen G+ Postings über Ripples gelesen, Danke an meine Gecircelten …Hier habe ich mal die Anleitungsseite verlinkt. Ich musste meine Sprache auf English (US) umstellen, vorher habe ich nichts von der Funktion gesehen.Bei neueren Postings (ältere gehen nur selten bis gar nicht) einfach auf den rechten Dropdown-Pfeil klicken (Options-Menu), "View Ripples" auswählen und man erhält eine Übersicht. Was bringt mir die Übersicht? Wird dadurch die Vernetzung gefördert, weil ich ggf. neue Leute entdecke, die dieselben Interessen haben? Wird das irgendwann in einem Score münden, der auch bei G+ (ähnlich Klout) wichtig wird? Bin noch am Herumknuspern, wie sinnvoll ich das Feature für mich persönlich finde und welche Auswirkungen das auf Google+, die direkt dazu entstandenen Google+-Rankingplattformen und Aggregations-Ranking-Tools (Empire Avenue, Klout etc.) haben könnte. Embedded Link About Google+ Ripples – Google+ Help Google+ Ripples creates an interactive graphic of the public shares of any public post on Google+ to show you how a post has rippled through the network and help you discover new and interesting peopl… Google+: View post on Google+ Post imported by Google+Blog. Created By Daniel...
YouTube mit neuem Feature "Reaktionen"

YouTube mit neuem Feature "Reaktionen"

Beim Aufruf eines Musik-Video habe ich gerade ein – mir neues – Feature entdeckt. Auf dem Blog von YouTube habe ich beim schnellen Durchblättern nichts erkennen können, was darauf hinweist. Natürlich habe ich auch gleich in mein kürzlich hochgeladenes Video (am 20.) geschaut, aber die "Reaktionen" sind dort noch nicht dabei. Weitere Recherche meinerseits ergab, dass die "Reaktionen" wohl seit dem 21.10. verfügbar sind, bei einem "normalen" Video (Thema Autos, was sonst). Dadurch, dass die Reaktionen nicht im Nachhinein hinzugefügt werden, ist es ja soweit okay, dass ich keine Benachrichtigung bekommen habe. Einerseits – aber andererseits finde ich, man sollte das ruhig wissen. Also entweder es ist an mir vorbei gegangen oder ich habe die Newsletter-Funktion von YouTube nicht aktiviert, … ah, siehste, das war es. Hat jemand eine Info von YouTube bekommen, die näheres beschreibt? Ich bin gespannt, inwieweit die Reaktionen genutzt werden. Wird dadurch weniger kommentiert, wird der Daumen-hoch /-runter Button weniger geklickt oder sind dadurch mehr Reaktionen möglich? Die Vorgaben gefallen mir allerdings nicht besonders gut, ich empfinde sie als sehr eingeschränkt. Demnach würde ich sie auch nur im passenden Falle nutzen, habe ich gerade für mich festgestellt. Google+: View post on Google+ Post imported by Google+Blog. Created By Daniel...
Seite 1 | 123