0511web | Nicole Y. Männl
Abzocke auf Facebook und myspace mit Fotoshooting Angeboten

Abzocke auf Facebook und myspace mit Fotoshooting Angeboten

Lustig, lustig, was einem so alles passieren kann. Vorab: ich bin NICHT reingefallen (weil manche nicht bis zu Schluss lesen!) Diesmal aus der Reihe „Abzocke“, wie lulle ich den Angesprochenen so ein, dass er/sie sich auf das unseriöse Angebot einlässt und abgezockt werden kann? Ganz einfach, man schmeichelt sich ein, in dem man vorgibt, dass der Adressat ein interessantes Gesicht hat, für ein Fotoshooting gebucht werden könnte. Sicherheitshalber fügt man zur schlechten deutschen Übersetzung noch die englische Version ein. So kann man ganz sicher sein, dass der Adressat antwortet. Und die Antwort, wenn sie auf deutsch kommt, kann man ja auch durch den eigenen Translator jagen … wird schon klappen. Ganz wichtig: man beteuert, dass keine Gebühren anfallen würden, klar, das schafft Vertrauen. 😉 Ich habe das Spielchen mal mitgemacht und nachgefragt, um welches Projekt es sich handeln würde. Selbstverständlich habe ich dazu NICHT meine E-Mail-Adresse benutzt, die hätte ich auch gleich verbrennen können. Ein Foto gab es selbstverständlich auch nicht von mir, logisch! Auf Facebook kann ich den Typen sperren und habe wieder meine Ruhe. Zurück zum Verlauf: Clyde Green dachte sicherlich, weil ich zurück fragte, dass er mich jetzt an der Angel hat. Er gab weitere Informationen zum Projekt preis: man gibt sich als kleiner Fotograf aus, der keine Website hat. Man möchte für ein Buchprojekt Fotos von Menschen haben. Das hört sich wie folgt an: My client is seeking numerous life and nature representing pictures which will be printed along with other pictures in the pages of Author „Bill McKibben’s “ book on our Environment and Global warming . The Book gives advise on how to...