@abotisVorgestern ist mir die Idee in den Sinn gekommen, was ich denn tun kann, um meine Blogroll zu ersetzen, die ich eleminiert habe.

Die Lösung: ich stelle einfach meine Follower vor (die mir followen und denen ich followe).

Tobias Glawe (@abotis) hat mich als Erster auf twitter aufmerksam gemacht und mich quasi „überredet“ einen Account zu registrieren. Das war nicht der erste Web-Dienst, den ich durch ihn kennen gelernt habe. Wir tauschen uns gern aus (und befreunden uns bei jedem Dienst sofort, wenn das Feature vorhanden ist) und haben mehr als zwei webaffine Gemeinsamkeiten / Interessen.

Wir organisieren gemeinsam den WebMontag Hannover (mittlerweile #8) und auch das BarCamp Hannover — für 2009 das zweite Mal. Auch beim ConventionCamp waren wir beide (mit @achim, den ich in einem der folgenden Beiträge vorstelle) im beratenden Team dabei.

Alles in allem ist abotis ein von mir sehr geschätzter, verlässlicher Follower, den ich sowohl im Real-Life als auch virtuell uneingeschränkt empfehlen kann.

Lieblingstweets:

  • Das Beste am Planeten der Affen ist das Ende. Also nach dem Abspann, wenn die Werbung anfängt. 30.12.2008, abotis
  • Manchmal würde ich gerne Internet und Arbeit einfach Internet und Arbeit sein lassen und lieber in der Karibik Ruderboote bauen. Echt jetzt. 22.12.2008, abotis
  • Irgendwie war die Prinzenrolle früher größer. So als ich fünf war oder so. 22.12.2008, abotis

Prädikat: Mit ihm kann man tweets stehlen!

Weitere Info:

Tobias, wenn Du etwas hinzugefügt haben möchtest oder geändert, dann sage mir bitte Bescheid.