Der erste Webmontag in Hannover, 05.03.2007, den ich seitdem mit organisiere. Rechts von mir mein Webmontags-Kollege Tobias Glawe und links der treueste Webmontagsbesucher Tom Ruthemann.

Was mein Blog mit dem Webmontag zu tun hat? Ganz viel, denn der erste Eintrag am 19.06.2007  war dem Webmontag #1 gewidmet – nachträglich, sehr nachträglich. Wobei ich im Juni gar nicht wirklich mit dem Bloggen anfangen wollte, sondern einfach mal die Technik von WordPress ausprobieren wollte. Aber da ich immer gern sehr authentisch teste, habe ich einfach ein paar Blogeinträge geschrieben. Und dabei Geschmack daran gefunden. Der 19.06.2007 war übrigens ein Tag nach dem zweiten Webmontag. Da beschloss ich wohl – ich kann mich nicht mehr genau erinnern – dass ich regelmäßig über den Webmontag schreiben wollte.

Durch die Venetzung in Hannover und über Hannover hinaus, hat es Spaß gemacht, zu berichten. Twitter war zu kurz (140 Z.) für Content, also habe ich gebloggt und meinen Artikel verlinkt, wenn ich mehr sagen wollte. Meine Besuche der vielen BarCamps seit 2008 bildeten dann einen neuen Themenschwerpunkt. Schließlich weitete ich die Bereiche weiter aus auf Xing, Twitter, Facebook, später Google+ und ähnlichen Themen.

2010 kam das Auto-Thema dazu. Seit kurzem habe ich alle Auto-Artikel auf Auto-Diva umziehen lassen. Es war einfach besser, die Inhalte zu trennen.

Und nun sind wirklich schon 5 Jahre vorbei? Die Zeit ist schnell vergangen. Technisch gesehen bin ich froh, dass WordPress ein so zuverlässiges System ist, dass ich keine Export- und Import-Arien mit Umzug durchführen musste.
Was ist emotional passiert? Eine Leidenschaft hat sich zum Bloggen entwickelt. Verbunden mit einer weiteren Leidenschaft für Autos potentiert sich das doppelt. Über Autos zu schreiben macht mir einen riesigen Spaß. Natürlich am liebsten, wenn ich vorher die Gelegenheit hatte, mir meine Eindrücke vor Ort zu machen. Ein Auto auf einem Foto zu sehen, ist das eine, aber in einem Auto drin zu sitzen und es zu fühlen, es zu fahren, etwas unvergleichliches. E-Motion er-fahren ist mein Slogan. Gern gebe ich meine Eindrücke und Empfindungen weiter – als Blogartikel.

5 Jahre Bloggen sind also nicht genug. Ich fühle mich sogar manchmal, als hätte ich gerade angefangen. Weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt und ich mit jedem Blogeintrag weitere Erfahrungen verbuchen kann, auch was die Ansprache der Leser betrifft. Es geht weiter, nur jetzt sogar schon auf 2 Blogs: hier bei 0511web und auf Auto-Diva. Es freut mich, wenn Ihr dabei seid!