Olympiastadion zur WM LA Berlin 2009Da war ein Gewinnspiel. Es lief mir in irgendeiner Mail als Link über den Weg. Oder ich bin von einem Link zu dieser Internetseite gekommen. Ehrlich gesagt, ich weiß es gar nicht mehr so genau. Ich liebe Kreuzworträtsel und lasse mich auch dann und wann von einem Quiz fesseln.

Nun, die Fragen waren nicht sooo schwer, so dass ich sie aus dem „Effeff“ beantworten konnte. Eine Reise nach
Berlin lockte und Berlin ist immer eine Reise wert. Den „Absenden“-Button geklickt und ich habe mich anschließend gleich wieder meiner Arbeit zugewandt. Meistens vergisst man die Teilnahme, da der Einsendeschluss weit in der Zukunft liegt. So ging es mir auch. Ich hatte auch ein ziemlich volles Postfach mit E-Mails, so dass ich nur meine Kunden-E-Mails und andere wichtige Anfragen beantwortete. Eine nicht einzuordnende Mail (fast dachte ich, es wäre Spam, weil im Betreff „Gewinnspiel“ stand) blieb also unbeachtet. Glücklicherweise kam eine zweite Mail vom selben Absender, die mich dann aufhorchen ließ:

Die Auslosung des Gewinners ist erfolgt und wir haben eine
gute Nachricht für Sie:
Sie sind die Gewinnerin unseres Energie-Quiz zum
"Schwerpunktthema Niedersachsen: Energie".

Es liegen zwei Karten zum Besuch der Leichtathletik-
Weltmeisterschaft am Samstag, 22. August 2009 in Berlin
für Sie bereit und ein Hotelzimmer für zwei Personen
(22./23. August) ist auch schon gebucht.

Wir würden Ihnen gerne diesen Preis bei uns im Landtag
überreichen und dies - wenn Sie einverstanden sind - mit
einem Fototermin verbinden.

Und letztes Wochenende war es nun soweit: unsere Reise nach Berlin begann.
Zunächst war der Zuweg zum Hotel gesperrt, klar, lag das NH Hotel auch mitten in der Leipziger Straße. Ab 19 Uhr, so sagten uns die netten Polizisten mit herzlicher Berliner Schnauze, könnten wir es wieder versuchen. Doch die Eintrittskarten fürs Stadion „sagten“, dass die Veranstaltung am Samstag um 18 Uhr begann. Was tun?
Hotel anrufen, sagen, dass man später kommt,
sich ein Plätzchen (Restaurant) suchen, wo man schön draußen sitzen kann,
im Auto umziehen,
zum Olympiastadion fahren.

Im Stadion dann ein bisschen Weltmeisterschafts-Atmosphäre schnuppern, zwischen Applaus und Wettkämpfen ein paar Fotos machen:

http://twitpic.com/evco0
http://twitpic.com/evezi

Mit Rita Girschikofsky, der NLV-Präsidentin, die mir schon in Hannover (vor dem Landtag) mit gratuliert hatte, haben wir uns dann getroffen und sie hatte eine Überraschung: eine Einladung in den WM Club in der Repräsentanz der Telekom.

Ehrung der 4x100m Staffel der Damen für BronzeIm WM Club haben wir uns dann wunderbar amüsiert und den Follower hobbes84 getroffen, viele, viele Sportler waren da und wurden nochmals  auf der Bühne für Ihre WM-Erfolge gefeiert. Links die Damen der 4x100m Staffel, sie wurden für Bronze geehrt.

http://twitpic.com/ewhdm
http://twitpic.com/ewk4e


Bis spät in die Nacht wurde gefeiert, wir haben noch den einen oder anderen Präsidenten anderer Verbände kennen gelernt und hatten einen Riesenspaß.

Hiermit bedanke ich mich nochmals herzlich für diesen Gewinn, auch bei Karl-Heinrich Langspecht (MdL) und Björn Thümler (MdL), die das Energiequiz betreut haben.

Es war ein einmaliges Erlebnis.