#bchh08 - BarCamp Hamburg: Warm-up-PartyDie Location hat mir sehr gut gefallen, es ist das „beste Haus“ am Platz – Hotel Side. Nachdem ich mir die Website angeschaut hatte, beschloss ich, ausnahmsweise nicht in Jeans aufzutauchen.

Für 150 Leute war Platz und dieser wurde optimal gefüllt. Das meine ich „sowohl als auch“, denn ich traf die „üblichen Verdächtigen“, viele Follower und auch neue Gesichter.

Der Weißwein (ausnahmsweise mal, sonst trinke ich so gut wie nix) war fantastisch und ich war froh, dass ich ohne MINI unterwegs war. Die Häppchen, die dargeboten wurden, waren sehr schmackhaft. Einzig über das „rotbraune Etwas“ rätselten viele – für mich war klar, dass es Thunfisch-Tartar auf Alge war. #lecker
Mich wunderte, dass keine kleinen Schildchen neben den Leckereien standen, das hätte ich „bei dem Stil“ dann schon erwartet.

Gegen 23:23 Uhr (da habe ich auf die Uhr geschaut), wurden wir dezent herausgebeten – mit Rücksicht auf die Nachtruhe der anderen Hotelgäste. Für einige ging es dann noch weiter in die Szenebars von HH, und wir (u. a. @abotis, @moeffju) entschieden uns, eine „ordentliche“ Nahrungsaufnahme zu starten, um den anderen später zu folgen.

Fazit: der Freitag-Abend war amüsant, interessant und kurzweilig. Viel zu spät kam ich ins Hotel-Bett, um um 8:30 Uhr am nächsten Tag auf der BC-Matte zu stehen.

Weiter zu BarCamp Hamburg Samstag