Hype um newshype? Gut so, 9 Invites gibt es hierWährend der re:publica war ein junger Mann sehr beliebt, er trug Postkarten bei sich, die ihm liebevoll (!)  aus den Händen gerissen wurden. Ich hatte ein paar Tage vorher einen Invite-Code bekommen, konnte also schon mal schauen, was newshype ist, bzw. was es werden möchte.

Was für ein Hype geht denn da ab?

Hype um newshype? Gut so, 9 Invites gibt es hierAlso der junge Mann ist Jannis Kucharz, mir bekannt von einigen BarCamps und Betreiber des Netzfeuilletons – bisher. Nun auch mit seinem Partner Pell (?, sorry, wir haben uns nur kurz gesehen, habe keine weiteren Koordinaten) stolzer „Besitzer“ von newshype.

Links im Foto seht Ihr drei Postkarten, die ich Jannis abgeschwatzt habe. Es sind 3 Codes pro Karte enthalten, macht in Summe 9 Invites.

Diese 9 Invites möchte ich nun weitergeben.

Wenn Ihr einen Code haben möchtet, dann bitte hier (nicht auf Facebook!) in die Kommentare schreiben. Die ersten 9 bekommen jeweils einen Code, an Ihre gültige E-Mail Adresse. Sollten es weniger sein, dann bekommt der erste mehr als einen Code, sollten es mehr als 9 Kommentare sein, entscheidet die Uhrzeit, also die früheste Reihenfolge. Alles klar?

Ansonsten, so steht es im Blog, wird eine Invitecode-Vergabe noch organisiert. Wie, klärt sich noch, dauert aber wohl auch noch etwas, also seid schnell hier!

Was ist denn newshype nun genau?

newshype beschreibt sich als Blogaggregator, manche hoffen auf einen würdigen Nachfolger von rivva. Bisher sind folgende Schwerpunkte angedacht:
Politik, Gesellschaft, Kultur, Medien, Technik, Wissenschaft, Recht, Unterhaltung, Mode und Sport.

Hype um newshype? Gut so, 9 Invites gibt es hierIm Gespräch mit Jannis habe ich ihm schon ein paar Vorschläge unterbreitet, wie man – neben den erfolgreichen und hochverlinkten und meistgenannten Blogs – auch die Nischenblogs, die Spezialthemen und auch kreative Beiträge hypen könnte, damit wir nicht immer nur dieselben Quellen sehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich newshype entwickeln wird. Noch ist newshype Beta und kleine Fehlerchen und Updates sind an der Tagesordnung (siehe die entzückende Update-Meldung mit dem Sandmännchen). Darüber kann man aber locker hinweg sehen, wenn man weiß, wie hart die Jungs dran arbeiten, dass alles irgendwann funktionieren wird.

Irgendwann? Ja, ich hatte Jannis gefragt, wann sie denn in die Open-Beta (oder so) gehen. Jannis hat ganz bewusst kein Datum genannt, denn einen Plan haben sie schon, aber sie lassen sich auch nicht unter Druck setzen. Das finde ich gut! Viel Erfolg und möge es den Bloggern ebenso wie den Nutzer von newshype etwas mehr Übersichtlichkeit in der großen Blogosphäre  geben.

Nun schnell kommentiert, wenn Ihr einen Invite-Code von mir erhalten wollt (die ersten 9!).