Als XING-(Premium-)Mitglied – und damit betroffen, im doppelten Sinne – habe ich seit gestern Abend einen echten Aufreger gefunden. Heute hat auch heise online darüber berichtet, ich finde sehr zutreffend! Sehr gut recherchiert, darum einfach den Artikel lesen, dort ist alles beschrieben.

Auf jeden Fall gibt es eine offene Abstimmung (ein XING-Termin wurde dazu benutzt), in der sich – Stand 18:25 Uhr – schon 3300 Mitglieder GEGEN Werbung auf Profilen ausgesprochen hat. Ich habe mich auch eingetragen – unter JA, ich bin dagegen!
Stand 18:27: 3353 Mitglieder dagegen – die Zahl steigt sekündlich. Wer XING-Mitglied ist, sollte sich beteiligen!

Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn für nicht zahlende Mitglieder Werbung sichtbar ist, aber auf Profilen sollte dies auf jeden Fall unterbleiben!

Aktualisierung:
Um 18:30 Uhr erschien das Statement von Lars Hinrichs. So soll ab morgen nachmittag für Premium-Mitglieder das Abschalten der Werbung ermöglicht werden. Ein kleiner Erfolgsschritt – doch musste der XING-Bezirk erst explodieren (an Reaktionen) und der Börsenkurs absinken, bevor eingelenkt wurde.

Das Schlimme daran ist vor allen Dingen das „WIE“ der Einführung des „Werbefeatures“: die Mitglieder nicht zu informieren halte ich für sehr abgehoben!

2. Aktualisierung:
Heute (04.01.2007) hat die Netzzeitung einen Artikel herausgebracht, den ich auch für sehr lesenswert erachte.